om14 - Ross

openmind #om14
macht doch anders!

Speakers
Joachim Bokor
Schedule
Day Samstag - 2014-09-27
Room Raum 3
Start time 15:30
Duration 01:00
Info
ID 337
Event type Lecture
Track Politik
Language used for presentation German
Feedback

Informationskontrollrecht

"Datenschutz" ist überholt

Das Konzept "Datenschutz" in der kontinentaleuropäischen Tradition stammt in seiner jetzigen Ausprägung aus dem späten 20. Jahrhundert. Im 21. Jahrhundert ist dieses überholt und muss durch etwas neues ergänzt, besser ersetzt, werden.

Der Ansatz, den "Datenschutz" verfolgt, ist geprägt von dem Gedanken des Gesetzgebers, dass Datenverarbeitung in einem asymetrischen Verhältnis zwischen Datenverarbeiter (verantworltiche Stelle) und der Person, über die Informationen gespeichert, weitergegeben oder sonst genutzt werden sollen (Betroffene*r), stattfindet. Im 21. Jahrhundert ist die asymetrische Situation, dass es wenige zentrale und große Datenverarbeiter gibt die krasse Ausnahme. Informationsverarbeitung, besonders über Menschen, ist lebensnotwendiger, allgegenwärtiger Bestandteil jeder denkbaren Situation. Aus dem jetzigen, aber auch historischen, Regelungen oder gesellschaftlichen Übereinkünften können wir lernen, welche Arten von Informationen möglicherweise beschränkt verarbeitet oder genutzt werden können sollen und welche nicht. Die aktuellen Regelungen entsprechen sicherlich nicht mehr der Lebensrealität der Menschen, die in einer digital geprägten Umgebung leben oder gar aufgewachsen sind. In der geselschaftswissenschaftlichen und juristischen Diskussion des beginnenden 21. Jahrhunderts gab es bereits Ansätze die Regelung von Informationsflüssen neu zu denken und auf einen neue Grundlage zu stützen. Meiner Meinung nach hat bis heute keiner der vorgebrachten Ansätze überzeugt.